Grundsätzliches

Mit so wenig Hilfe wie nötig zu so viel Eigenständigkeit wie möglich!

Menschenrechte und Menschenwürde gelten für Menschen mit Behinderung genauso wie für Menschen ohne Behinderung. Das bedeutet für das Konzept unserer Wohnanlage:

 Der Wahrung von Privatsphäre muss auch in einer Wohngemeinschaft besondere Bedeutung beigemessen werden. Ein eigenes Zimmer und insbesondere die eigene Nasszelle für jeden Bewohner sind dabei entscheidende Faktoren.

Integration und Inklusion als Basis des Wohnkonzepts sollen auch Menschen ohne Behinderung einladen, das Gebäude zu nutzen und mit den Bewohnern in Kontakt zu kommen.

Den Bewohnern muss die Möglichkeit gegeben werden, sich selbst in die Ortsgemeinschaft einzubringen und diese mitzugestalten – zum Beispiel im Rahmen eines Ehrenamts.

Partnerschaften zwischen zwei Menschen müssen möglich sein und gegebenenfalls unterstützt werden. So lassen sich beispielsweise zwei Räume zu einem Apartment zusammenlegen.

Unser Flyer zum Download (600kByte, PDF, Stand: Februar 2018)

Unsere Konzeption zum Download ( PDF, Stand: Mai 2017), Ausdruck mit Vorder- und Rückseite.